News

KMU Digitalisierung, wo anfangen?

Unsere Erfahrung und Studien zeigen, dass der Wille und eine positive Einstellung zur Digitalisierung bei vielen KMU Geschäftsleitungen vorhanden sind.  Den meisten Unternehmen ist auch indirekt bekannt, wo es eher gut läuft und wo es schwieriger ist. Was aber oft fehlt, ist eine genaue Bestandsaufnahme und die weiteren, konkrete Schritte in der Umsetzung.

Gedanklich hat sich hoffentlich jedes KMU bereits mit den Begriffen Digitalisierung und Industrie 4.0 auseinandergesetzt. Doch selbst in Unternehmen, wo die Chancen-Sicht überwiegt, herrscht oft Verunsicherung. Den Startzeitpunkt zu finden fällt vielen KMU’s schwer. 

Das Schlüsselwort heisst Bestandesaufnahme

Als erster Schritt ist eine Bestandsanalyse meist unumgänglich. Ein Benchmarking der eigenen Digitalisierungs-maturität mit dem Markt und Trends. Hierfür kann ein Blick in die Marktstudie – Digitalisierung und IT Nachfolgeregelung geworfen werden – digtialstudieschweiz.ch

Hier geht es vor allem darum, diese bestehenden Gefühle in Fakten umzuwandeln und diese konsolidiert aufzubereiten. Die wichtigsten Elemente aus Unternehmenssicht sind die Betrachtung der Kundenprozesse und die IT-Systemarchitektur. Zusätzlich lohnt es sich, die digitale Umwelt mit in die Bestandesaufnahme einzubeziehen. Hierbei ergeben sich folgende Fragestellungen:

  • Wie sind andere Unternehmen aufgestellt?

  • Was machen Start-ups in meiner Branche?

  • Was sind technologische Trends?

 

Ein externer Partner kann dabei helfen, eine Aussensicht einzunehmen und auch Schwachstellen aufzuzeigen - z.B. mit einem Digital Check/Überprüfung

Zielbild formulieren

Im zweiten Schritt geht es darum, die nächsten Schritte festzulegen. Es braucht in erster Linie eine stimmige digitale Ausrichtung – Einen Nordstern, dass dabei unterwegs noch die eine oder andere Hürde überwunden werden muss, spielt keine Rolle. Entscheidend ist das alle das gleiche Ziel vor Augen haben und gemeinsam in die gleiche Richtung laufen. Wenn in der KMU Geschäftsleitung das «Warum» klar und gemeinsam definiert ist, ist das wo es hingehen soll der logische nächste Schritt und auch gegenüber den Mitarbeitern einfach zu kommunizieren. 

Des Weiteren ist es notwendig, sich mit dem zukünftigen Kundenprozess auseinanderzusetzen.

  • Wie möchte der Kunde von Morgen mit unserer Firma interagieren?

  • Was ist sein Kernbedürfnis und wie kann unsere Firma den Kunden bestmöglich unterstützen?

  • Welchen digitalen Kanälen sind für den Kunden relevant und verbessern die Zusammenarbeit?

Schliesslich gehört auch die IT-Landschaft dazu. Wie müssen die Systeme zukünftig aufgestellt sein, damit der Kundenprozess optimal unterstützt werden kann. Oft zeigt sich, dass bestehende Systeme zu starr sind und eine Flexibilisierung der Systemlandschaft benötigt wird, um schneller auf neue Anforderungen reagieren zu können.

Ein Schritt nach dem anderen

Durch die beiden vorherigen Schritte lässt sich die Lücke sehr schnell erkennen. Die konkreten Massnahmen können daraus abgeleitet werden und diese priorisiert und über einen Zeithorizont verteilt werden. Dabei gibt es meist Abhängigkeiten bei den Massnahmen, gerade was die IT-Landschaft angeht. Diese gilt es aufzudecken und in der Planung zu berücksichtigen. Erkennbare Sofortmassnahmen sollten direkt umgesetzt werden. Hier bedarf es keiner langen Planung, sondern lediglich Konsequenz in der Umsetzung. So stellen sich erste Erfolge und Effizienzgewinne direkt oder während der Bestandes Analyse ein.

Mit diesen Schritten lässt sich der oft übermächtig erscheinende und wenig greifbare Begriff Digitalisierung in kleine Schritte unterteilen. Ausserdem kann man die geplanten Schritte auch mit einer Kosten-Nutzen Betrachtung versehen und so ziemlich genau abschätzen, was auf das Unternehmen zukommt. Viel Spass bei der Digitalisierung in ihrem Unternehmen.
 

Gerne unterstützen wir Sie mit unserem Team zu einem erfolgreichen Start. Nehmen Sie unverbindlich Kontakt auf.

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen

Unser Team hilft Ihnen gerne weiter.

Hauptsitz Wiesenstrasse 5,

8952 Schlieren

+41 (0) 44 745 17 77

Niederlassung Indien 14th floor,

SKAV 909, Bengaluru

+91 988 0236 808

© 2020 Comitas AG. All rights reserved.

  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn - Grey Circle